Erstmalig 1936 bei den Olympischen Winterspielen fanden die Slaloms am Guidberg statt. 1974 gewann Christian Neureuther den Slalom im Rahmen des Alpinen Skiweltcups.

Der Gudiberg gehört der Gemeinde Garmisch-Partenkirchen und ist der Slalom- und Trainingshang des Olympiastützpunktes Bayern und der DSV-Athleten.

Geübte Skifahrer können bei Flutlicht, immer Montags zwischen 17.00 und 21.00 Uhr bis 20. Februar 2017 den Berg genießen.